Koffer Größe S

Koffer Größe SEinen Koffer Größe S können Sie als Handgepäck mit in das Flugzeug genommen. Wenn Sie gerne mal am Wochenende wegfahren oder für ein oder zwei Tage geschäftlich unterwegs sein müssen, benötigen Sie in der Regel kein großes Gepäckstück. Meist reichen lediglich etwas Wechselwäsche und die klassischen Hygieneartikel aus, sowie Platz, um wichtige Unterlagen dort unterzubringen. Damit ist ein großer Koffer vollkommen überflüssig. Der kleine S-Koffer lässt sich mit seinen 50-55cm Maßen zudem perfekt handhaben und einfach im Gepäckfach über dem Sitz verstauen. Entdecken Sie hier beliebte Reisekoffer in der Größe S.

Topmarken Koffer in der Größe S

Koffer Größe S Hartschale

Koffer Größe S Weichschale

Das praktische Handgepäck: Koffer Größe S

Der Innenraum vom Koffer Größe S ist ausreichend groß, um dort alle wichtigen Dinge unterzubringen, die für einen Kurzurlaub benötigt werden. In der Regel befindet sich im Inneren ein großes Staufach sowie meist noch ein oder zwei kleinere Fächer, um eine gewisse Ordnung zu erhalten. Der praktische Gurt im größeren Fach sorgt dafür, dass die Dinge an ihrem Platz bleiben und nicht verrutschen.

In der Regel besitzt der Koffer in der Größe S zwei oder vier praktische Rollen, mit denen Sie den Koffer einfach und leicht fortbewegen können. Mit Hilfe des höhenverstellbaren Griffs können Sie den Koffer Größe S bequem schieben oder hinter sich herziehen. In jedem Fall schonen Sie den Rücken, da ein lästiges Tragen nicht mehr notwendig ist. Allerdings sind auch diese kleinen Koffer oftmals mit einem zusätzlichen Tragegriff versehen, damit auch Treppen oder ähnliches problemlos bewältigt werden können.

Unterschiedliche Materialien beim Koffer Größe S

Einen Koffer in der Größe S gibt es wahlweise als Weichschalenkoffer oder als Hartschalenkoffer. Grundsätzlich weisen beide Materialien ihre Vorzüge auf, so dass Sie es im Grunde genommen Ihren eigenen Wünschen überlassen bleibt, welches Material Sie bevorzugen.

Ein Weichschalenkoffer besteht überwiegend aus Nylon oder Polyester und ist oftmals mit einer praktischen Dehnungsfalte ausgestattet, um das Volumen ein stückweit zu erweitern. Das Material gibt nach, ist aber dennoch relativ reißfest, in der Regel wasserdicht und schützt den Inhalt.

Für die Herstellung vom Hartschalenkoffer eignen sich am besten Polycarbonat oder ähnliche Materialien. Es ist ein sehr robustes und widerstandsfähiges Material, mit dem Sie auch durchaus mal etwas unvorsichtiger umgehen können. Grundsätzlich ist ein Hartschalenkoffer wasserdicht und kratzunempfindlich, so dass auch nach Jahren die Qualität nicht leidet.

Aktualisiert von admin am 6. Juli 2020